Buchtipp

Ist der Klimakollaps noch zu verhindern? Autor David Goeßmann beschäftigt sich in »Kurs Klimakollaps« eingehend mit der Klimapolitik der hochentwickelten Industriestaaten. Er weist die Janusköpfigkeit von Klima-Strategien nach, belegt die ursächlich wirkenden Kräfte und bringt schlagende Beispiele dafür, wie uns Politik und Industrie zum Narren halten. Im Vorwort sagt Luisa Neubauer »Sie wollen, dass wir von der Straße fernbleiben, aber wir kommen.«

Gegen allen Widerstand halten die reichen Staaten am Kurs Klimakollaps fest. 

Dieses Buch zeigt detailliert, warum die Lobbys der fossilen Industrie sich jahrzehntelang durchsetzen konnten. Denn Regierungen ignorieren Erkenntnisse der Forschung und bremsen die Energiewende aus. Politikberater und Umweltverbände färbten den Kurs schön, während Medien wegschauten. Es sind Protokolle eines historischen Versagens. Die Hoffnung liegt heute auf den weltweiten Klimabewegungen. Sie sind es, die nennenswerte Fortschritte erkämpfen. Sie fordern faire Green New Deals für 100 Prozent Erneuerbare Energien.

Aktuell

Aufgrund einer Havarie im Verlagsgebäude (Brand- und Wasserschaden) sind wir zur Zeit nicht persönlich vor Ort erreichbar.                                                    Wir freuen uns weiterhin über Ihre Anrufe zentral unter Tel.: 030 / 23 80 91 - 0.

Die Bearbeitung von E-Mails kann sich kurzfristig verzögern. Sie erreichen uns unter den bekannten E-Mail Adressen. Faxe können derzeit nicht empfangen werden.

Wir arbeiten daran, schnellst möglich, wie gewohnt für Sie, auch persönlich vor Ort wieder erreichbar zu sein. 
Ihr Team der Eulenspiegel Verlagsgruppe

Jubiläum

Wir freuen uns diesen fesselnden Tagesspiegel-Artikel von Dorothee Nolte mit Ihnen zu teilen! Die Autorin von »Ich liebe unendlich Gesellschaft« liefert anlässlich des 250. Geburtstags von Rahel Varnhagen bemerkenswerte Einblicke in das Leben der jüdischen Gesellschaftsdame, Salonière und Ausnahmefrau, die in ihrem Salon mit den großen Geistern ihrer Epoche verkehrte.

Wir freuen uns, dass der Enkel der Kinderärztin Ingeborg Rapoport mit ihrem Buch »Meine ersten drei Leben« (in 2. Auflage), am 11.5. zu Gast bei »MDR um 4« sein wird. Erfahren Sie wie ihr Enkel als Wissenschaftler in die Fußstapfen seiner Vorfahrin tritt und über das prägende Leben von Ingeborg Rapoport berichtet, die kürzlich durch die TV-Serie »Charité« einem Millionenpublikum ins Bewusstsein gerufen wurde.
Hier finden Sie eine Leseprobe zum Buch von Daniel Rapoport.
Buchtipp

Der Kabarettist Nils Heinrich, geboren in Sangerhausen, hat einiges zu berichten über unsere Republik von heute und damals. In seinem neuesten Wurf »Wir heißen hier alle Ronny, auch die Jungs« berichtet er über Erlebnisse nach der Wende, die erste Begegnung mit einem Döner, aber auch sein neuestes Corona-Hobby: die Ei-Hypnose! Diese Leseprobe lässt garantiert kein Auge trocken. Für noch mehr Witz, Nils Heinrich im Gespräch bei »MDR um 11«.