Buchpremiere

Im Kampf gegen die Nazis gereift, feuert Hans Heinz Holz nach 1945 als politischer Journalist die Kämpfe gegen die Remilitarisierung der BRD und gegen die Notstandsgesetze an. Seine Promotion wird 1951 aus politischen Gründen abgelehnt. 1970 muss seine Berufung als marxistischer Philosophieprofessor nach Marburg von der Studentenbewegung erkämpft werden. Der international anerkannte Wissenschaftler und Kommunist forscht und lehrt fortan zu allen Bereichen der Philosophie, zu Ästhetik und Politik. »Die Sinnlichkeit der Vernunft« zeigt Hans Heinz Holz im Gespräch. Er führt anhand seines Lebenswegs ungezwungen und allgemeinverständlich in dialektische Philosophie und Ästhetik ein und schildert die politischen Kämpfe in Westdeutschland seit 1945 und seine Teilnahme an ihnen als Kommunist und Philosoph.

 

Draußen ist es bitterkalter Winter, dicke Schneeflocken fallen vom Himmel und die kleine Meise stapft im eisigen Wald umher, auf der Suche nach Futter. Doch die Bäume und der Waldboden sind von einer dicken Schneeschicht zugedeckt und so kann die kleine Meise keine Körner finden.

 

»Kleine Meise, kleine Meise,
sag, wo kommst du denn her? Suchte Futter, suchte Futter,
aber alles war leer.«

 

Buchtipp

Ein Mitarbeiter fragte Herrn B, welche Farbe eine bestimmte Kulisse haben solle. Herr B antwortete grosszügig: »Jede Farbe ist mir recht, Hauptsache sie ist grau.« Bertolt Brecht war einer der bedeutendsten Dramatiker des 20. Jahrhunderts. Er erfand das Epische Theater und verfasste Stücke, deren Faszination bis heute ungebrochen ist. Dass er auch eine beeindruckende, streitbare Persönlichkeit war, zeigen die Anekdoten in »Geschichten vom Herrn B.«, von den Autoren vielfach noch aus erster Hand gewonnen – von Freunden und Feinden, Mitarbeitern, Schülern und Geliebten.

Pressemitteilung

Am 1. Februar 2018 hat das Amtsgericht Berlin das Insolvenzverfahren für die Euverge GmbH eröffnet. Zum Insolvenzverwalter ist Prof. Dr. Martini, Kanzlei Leonhardt Rattunde, bestellt. Er wird den Geschäftsbetrieb auch im eröffneten Verfahren fortführen, um Zeit für eine optimale Lösung zu haben, bei der die Sanierung des Verlags im Vordergrund steht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens arbeiten indes mit Hochdruck am Frühjahrsprogramm, das zur Leipziger Buchmesse im März vorgestellt werden soll.
Die Auslieferung der Bücher erfolgt auch weiterhin durch die Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft (LKG).

Vom Insolvenzverfahren NICHT betroffen ist das Satiremagazin EULENSPIEGEL.

Euverge GmbH

Presseabteilung
Abenteuer um die Welt

Draußen ist es bitterkalt. Wie gerne würden wir jetzt in die warmen Steppen Australiens reisen und uns die Kängurus anschauen, einmal durch den Sand der Wüste Gobi stiefeln oder mit dem Boot auf dem Orinoko durch den südamerikanischen Dschungel paddeln. Zum Glück sind unsere kleinen, großen Helden Lolek und Bolek wieder da und nehmen uns, zumindest in unserer Fantasie, mit auf ihre großen Abenteuerreisen rund um die Welt. Was Lolek und Bolek in aller Welt erleben, speist sich nicht nur aus »Action«, fantasievollen Stoffen und exotischen Schauplätzen, sondern lebt von den beiden Figuren. Es sind keine Superhelden, sondern Identifikationsfiguren, die Charakter zeigen, die beherzt und neugierig sind, in heiklen Situationen als echte Freunde einander beistehen und mutig für die gute Sache, sei es Gerechtigkeit, sei es Naturschutz, unterwegs sind.