Neuerscheinung

*

»Wer den Pranger überlebt, lebt besser als manche, die ihn angekettet haben.« Peter Gauweiler

Interessantes Interview auf sputnik news: Um den Linkepolitiker Diether Dehm gibt es zahlreiche Skandale: Er war DDR-Spion, Antisemit, Beihelfer der RAF und sogar ein Mörder - jedoch nur, wenn man bestimmten Medien Glauben schenken mag. Nun hat Dehm ein Buch geschrieben, in dem er nicht einfach die Mythen um seine Person auflistet, sondern provokant Medien und Geheimdienste entlarvt. In dem frisch erschienenen Buch »Meine schönsten Skandale: Von Ruf- und anderen Morden« (Verlag: Das Neue Berlin) nimmt der Bundestagsabgeordnete Diether Dehm kein Blatt vor den Mund: Schonungslos klärt er auf, wie Geheimdienste und Medien gezielt Verschwörungstheorien und Skandalgeschichten entwickeln.

Weiterlesen...

Lesungen

*

Bestseller-Autor Peter-Michael Diestel auf Lesetour

Zu seinem Handwerk gehört die Provokation.
In seinem Buch »In der DDR war ich glücklich. Trotzdem kämpfe ich für die Einheit« schildert Diestel seine Begegnungen mit den letzten Polit-Akteuren der DDR und spricht über die spannenden Tage im Jahr 1990, in denen er Innenminister der ersten frei gewählten DDR-Regierung war. Kritisch beschreibt er, warum die deutsche Einheit auch drei Jahrzehnte später immer noch nicht erreicht ist. Und er berichtet über seine Zeit als Präsident von Hansa Rostock und seine Tätigkeit als streitbarer Promi-Anwalt, der er bis heute ist.

23. Oktober, 19:30 Uhr
LVZ- Kuppel
Peterssteinweg 19
04107 Leipzig

Weiterlesen...

Humboldtjahr 2019

*

Zum Wirken und Werk der Brüder Humboldt

»Wir sind uns gut, aber selten eng«, sagte Wilhelm von Humboldt über sein Verhältnis zu Alexander. Zwei Jahre trennen die Brüder Humboldt, sie wachsen behütet, aber nicht glücklich im Tegeler Familienschloss auf, werden auf eine Karriere im preußischen Staatsdienst vorbereitet. Alexander wird Forschungsreisender, Wilhelm Staatsbeamter und Diplomat. Gelehrte sind sie beide – in wohl allen wichtigen naturwissenschaftlichen Fächern seiner Zeit der eine, auf dem Gebiet von Sprache, Kunst und Staatstheorie der andere.

Weiterlesen...