Neuerscheinung

*

Ellen Schwiers: Lebenserinnerungen

Mit »Dich hat der Esel im Galopp verloren« ist soeben die große Biografie von Ellen Schwiers erschienen. Und Katerina Jacob präsentiert die Lebenserinnerung ihrer Mutter: Am 05. Juli wird Katerina Jacob zu Gast bei MDR Riverboat sein. Und am 10. Juli spricht sie bei ZDF Volle Kanne über das Buch ihrer Mutter.
Siebzig Jahre lang stand Ellen Schwiers auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Die Tochter des Schauspielers Lutz Schwiers wurde zu einer der prägendsten Darstellerinnen der alten Bundesrepublik. Sie spielte große Frauenrollen und düstere Femmes fatales. Sie war eine der ersten Fernsehschauspielerinnen und wirkte in internationalen Produktionen mit. Als erste Frau überhaupt wurde sie Intendantin von Festspielen, bis sie schließlich mit ihrem Mann und ihrer Tochter ihr eigenes Tourneetheater gründete.

Weiterlesen...

Veranstaltungshinweis

*

Wiederveröffentlichung mit Marion Brasch und Marco Runge

Marion Brasch, Autorin, Rundfunkjournalistin und Schwester von Peter Brasch wird gemeinsam mit dem Leipziger Schauspieler Marco Runge die Neuauflage »Schön hausen« vorstellen. Peter Brasch (1955–2001) prägt in diesem Schelmenroman der Nachwendezeit einen ganz eigenen Magischen Realismus Berliner Art. Orte und Zeiten zerfließen, Körper und Identitäten werden austauschbar. Der Autor Peter Brasch trifft auf seine eigene Figur. Dem Fall der Berliner Mauer folgt die Einebnung aller Grenzen. Dem autobiographisch inspirierten Protagonisten zerrinnt die Welt zwischen Sehnsucht und Verzweiflung, Heimat und Ferne, Vergangenheit und Zukunft. Ein Leben im Hier und Jetzt erscheint unserem Bewohner des Prenzlauer Bergs immer schwieriger.

Weiterlesen...

Humboldtjahr 2019

*

Ein Hörbuch zum Wirken und Werk der Brüder Humboldt

»Wir sind uns gut, aber selten eng«, sagte Wilhelm von Humboldt über sein Verhältnis zu Alexander. Zwei Jahre trennen die Brüder Humboldt, sie wachsen behütet, aber nicht glücklich im Tegeler Familienschloss auf, werden auf eine Karriere im preußischen Staatsdienst vorbereitet. Alexander wird Forschungsreisender, Wilhelm Staatsbeamter und Diplomat. Gelehrte sind sie beide – in wohl allen wichtigen naturwissenschaftlichen Fächern seiner Zeit der eine, auf dem Gebiet von Sprache, Kunst und Staatstheorie der andere.

Weiterlesen...