Schlafende Hunde II.
Thomas Bachmann (Hrsg.)

Schlafende Hunde II.

Politische Lyrik

214 Seiten, 12,5 x 21 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 14,90 €

ISBN 978-3-89793-277-7

in den Warenkorb
Für den vorliegenden zweiten Band »Schlafende Hunde« hat der Leipziger Literaturkreis 43 Autoren aus dem deutschsprachigen Raum gewonnen: alte und junge, weibliche und männliche, erfahrene und weniger geübte. Und sie kommen aus sehr unterschiedlichen Professionen. Sie geben sich als sehr aufmerksame, sehr kritische Beobachter des Weltengetriebes zu erkennen. Ihre Lyrik ist nicht artikulierter Weltschmerz, sondern oft ein Versuch, den Gang der Dinge zu deuten – durchsetzt mit vager Hoffnung, ihn verändern zu können. Das erklärt wohl auch die Abwesenheit auf Bestsellerlisten.
Welche Institution lässt sich schon öffentlich infrage stellen?

Thomas Bachmann

Thomas Bachmann, Jahrgang 1961, lebt in Leipzig, arbeitete u. a. als Ingenieur und Sozialarbeiter, 1988/90 Liedermacher, 1995 Mitgründer des Leipziger Literaturkreises, 1995 bis 2003 Texte für die Wochenzeitung "Freitag", Regiedebüt 2000, Off­theater, insgesamt fünf Ausstellungen Grafik und Fotografie, 2002/03/06/09 Stipendiat des Studios International, Denkmalschmiede Höfgen, 2003/04 Stadtschreiber in Ranis; 2003 UA des Theaterstücks »Mephisto« mit Hellmann/König. Mehr als zwanzig Bücher und Herausgaben, zuletzt »East Side. Psychogramme und Geschichten«, Leipzig 2016, »Schlafende Hunde V«, Berlin 2017, und »Rübezahl, neu erzählt«, Kinderbuch, Leipzig 2018 (Kinderbuch-Preis Lesepeter 2019); verschiedene Chansonprojekte (jeweils Text und Musik) u. a. »nurso-chanson«. Seit 2012 Mitglied des P.E.N.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten