Generation im Abendlicht
Walter Heynowski

Generation im Abendlicht

Mäander (1)

352 Seiten, 13,5 x 22 cm, geb. mit Schutzumschlag
mit farbigen Abb.
erscheint 19. März 2024
Buch 24,– €

ISBN 978-3-360-01347-7

in den Warenkorb

Walter Heynowski: Der zweite Teil der Biografie

Walter Heynowski war einer der bedeutendsten Dokumentarfilmer, daneben wirkte er auch als Texter, Szenarist, Drehbuchautor oder Produzent an zahlreichen Filmen mit. Gemeinsam mit Gerhard Scheumann hat er ein eigenes, politisch wirksames, international berühmtes, stilistisch eigentümliches Filmstudio betrieben: H & S. Er wurde als Propagandafilmer verunglimpft, für sein solidarisch-antiimperialistisches Engagement vielfach ausgezeichnet und auf Festivals gefeiert. Er hat bei DEFA und DDR-Fernsehen gewirkt, hat den Eulenspiegel Verlag gegründet und Karikaturisten gefördert, und er hat das Sandmännchen des DFF ins Leben gerufen.
Mit »Generation im Abendlicht« präsentiert Walter Heynowski nun den zweiten Teil seiner Biografie, die er montiert wie einst seine Filme. Dieses »Mäandern« durch eine Folge von Themen, die den Autor heute noch und wieder bewegen, ist zum Prinzip seines Erzählens und Darstellens geworden. Er verknüpft essenzielle Erfahrungen einer Jugend im Nationalsozialismus mit seinem späteren Schaffen, stellt sein Leben in den Zusammenhang seiner Generation, hinterfragt sein Denken und Arbeiten und gibt Einblick in die Entstehungsgeschichte seiner Filme. Oft mit überraschenden Querverbindungen und bisher unbekannten Fakten. Seine Lebenserinnerungen erzählen von den Ländern, in denen er arbeitete (von Vietnam, Chile und Kampuchea bis Libyen, Sudan und Westdeutschland), und von vielen Freunden, Kollegen, Weggefährten. Und sie erzählen von den Problemen, die Heynowski noch heute bewegen.

Walter Heynowski

Walter Heynowski, 1927 in Ingolstadt geboren, war einer der bedeutendsten Dokumentarfilm-Regisseure der DDR (u. a. »Piloten im Pyjama«, »Der lachende Mann«). 1948 kam er nach Berlin, arbeitete dort zunächst als Journalist und gründete den Eulenspiegel Buchverlag. Nach einem Zwischenspiel beim Deutschen Fernsehfunk 1963 Wechsel zum DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1969 gründete er mit Gerhard Scheumann das »Studio H&S«.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt

Weitere Empfehlungen für Sie