Günther Fischer - Autobiografie
Günther Fischer

Günther Fischer - Autobiografie

304 Seiten, 14,5 x 21 cm, gebunden
farbig, mit zahlreichen Fotos aus dem Privatarchiv
erscheint 24. Juni 2024
Buch 28,– €

ISBN 978-3-355-01928-6

in den Warenkorb

ZUM 80. GEBURTSTAG – Die Autobiografie!

Wie so oft: Der Vater verlangt, dass der Sohn ein Instrument lernt. Und dann merkt der Klavierlehrer: Dieser Junge hat das absolute Gehör! Aus dem »üblichen« Anfang wird eine einzigartige musikalische Laufbahn: als Jazzmusiker, Bandleader und Komponist von Weltrang, ein Weltstar! Aber in solchen Kategorien denkt Günther Fischer nicht. Er nimmt den Leser mit an die Stationen seines Lebens und in seine Art, Musik zu empfinden und zu erschaffen. Er erzählt vom Aufbruch nach Berlin, mitten hinein in die lebendige Jazz- und Rockszene: Klaus Lenz, Reinhard Lakomy, Uschi Brüning, Veronika Fischer; die eigene Band, mit der er bis heute auf die Bühne geht. Von den legendären Jazz-Platten mit Manfred Krug und von der Freundschaft und dem Zerwürfnis mit dem Star. Er erzählt von seinen Filmmusiken, »Solo Sunny« etwa, nur einer von vielen DEFA-Filmen mit dem unverwechselbaren Soundtrack von Günther Fischer, oder über »Schöner Gigolo, armer Gigolo«, dem letzten Film mit Marlene Dietrich, über »Whisky mit Wodka« von Andreas Dresen. Von der Arbeit in Hollywood. Von Bühnenmusiken. »Es waren sphärische Klänge«, sagt Schauspieler Peter Bause. Denn auch das gibt es in diesem Buch: Erinnerungen von Wegbegleitern an Begegnungen und Zusammenarbeit. Armin-Mueller Stahl, Emöke Pöstenyi, Günter Baby Sommer, Gojko Mitic, Tobias Morgenstern, Jürgen Walter, Andreas Dresen, Wolfgang Kohlhaase und andere geben Auskunft. Und nicht zuletzt erzählt er von seiner Wahlheimat Irland und dem, was ihm die Musikkultur dieses Landes und das Leben mit seiner Familie dort bedeuten.

Unser YouTube-Video zum Buch können Sie hier aufrufen..


Günther Fischer

Günther Fischer, Komponist, Saxofonist, Jazzpianist, Bandleader. Geboren 1944 in Teplitz-Schönau. Studium am Robert Schumann Konservatorium in Zwickau und an der Musikhochschule »Hanns Eisler« in den Fächern Klarinette, Saxofon, Dirigieren, Komposition und Arrangement. Spielte in der Klaus Lenz Band, gründete 1967 gemeinsam mit Reinhard Lakomy seine eigene Band, die er vom Günther-Fischer-Quartett zum Sextett und Septett erweiterte und die bis heute als Günther-Fischer-Band live auftritt und Erfolge feiert. Er komponierte für Uschi Brüning, Manfred Krug, Veronika Fischer, Regina Dobberschütz und viele andere. Kultstatus erlangten die Jazz-Platten mit Manfred Krug. Er wurde zum gefragten Filmkomponisten bei DEFA und Fernsehen und bald auch für internationale Filmproduktionen, darunter der letzte Film mit Marlene Dietrich, »Schöner Gigolo, armer Gigolo« und der Hollywood-Film »Nightkill« mit Robert Mitchum. Er schrieb Bühnenmusiken für das Berliner Ensemble bis zum Wiener Burgtheater und ist erfolgreicher Musical-Komponist (»Jack the Ripper«, »Marilyn«). Günther Fischer lebt seit Mitte der neunziger Jahre mit seiner Familie in Irland.

»Günther Fischer. Autobiografie« erscheint im Verlag Neues Leben, einem Imprint der Eulenspiegel Verlagsgruppe.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie

kataloge