Schlecht schlafen konnte ich schon immer gut
Margarete Drachenberg (Hrsg.)

Schlecht schlafen konnte ich schon immer gut

Quickies

64 Seiten, 11,4 x 17,7 cm, brosch.
mit Abb., durchgängig zweifarbig
sofort lieferbar
Buch 4,99 €

ISBN 978-3-359-01398-3

in den Warenkorb

Wenn der Wecker zwölf mal klingelt – ein Buch für alle Morgenmuffel, Schlafgestörten und Schäfchenzähler

»Ich bin immer müde. Außer wenn ich schlafe, dann geht’s.« Möchten Sie im nächsten Leben auch lieber ohne Wecker auskommen? Werden Sie erst richtig wach, wenn Sie abends wieder ins Bett gehen? Dann teilen Sie, sagt die Statistik, das Los jedes dritten Deutschen und zählen zu den schlafgestörten Menschen. Alles schon versucht? Schäfchen zählen, Pilcher lesen, Baldrian schlucken? Dünne Decke, dicke Decke, Wasserbett? Nächtens den Kühlschrank plündern? Den Gesprächskreis der anonymen Somnambulen aufsuchen? Von solchen mehr oder weniger absurden Einschlaftipps berichten jedenfalls die schlafgestörten Helden der hier gesammelten Geschichten. In Eulenspiegels neuem Quickie »Schlecht schlafen konnte ich schon immer gut« lesen Sie von den skurrilsten Möglichkeiten, sicher in Morpheus’ Arme zu gelangen: Probieren Sie doch einfach mal, sich in den Schlaf zu lachen. Ein lustiges Geschenkbuch für all diejenigen, die sich nachts schlaflos im Bett wälzen und die gerne einmal alles kurz und klein schlafen würden. Und im Übrigen gilt, was schon die alten Römer wussten: Gut schläft, wer gar nicht merkt, dass er schlecht schläft!


Margarete Drachenberg

Margarete Drachenberg lebt als Herausgeberin und Autorin in Berlin. Von ihr erschienen unter anderem Anekdoten über die preußische Königin Sophie Charlotte.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie