Nietzsche, Russel und Freud: Über die Wertigkeit von Werten
Christian Nicolaus

Nietzsche, Russel und Freud: Über die Wertigkeit von Werten

Ansätze zur Standpunktfindung in werteverrückender Zeit. Ein Diskurs mit uns selbst

254 Seiten, 12,5 x 21 cm, brosch.
mit vierfarbigen Illustrationen
sofort lieferbar
Buch 24,– €

ISBN 978-3-947094-66-0

in den Warenkorb

Der schier endlose Diskurs um und über Werte hat durch die Corona-Pandemie neue Nahrung erhalten. Nicht nur, dass die Gesellschaft mehr oder weniger damit konfrontiert wird, eigener Auslotung über die individuelle und gesellschaftliche Nützlichkeit von Werten nachzugehen.  Solch eine Überlegung knüpft sich auch an die Frage, inwieweit dieses ökonomische System überhaupt noch Raum dafür bereitstellt. Oder ist es nicht vielmehr so, dass der Homo sapiens im Streben nach dem immer Mehr und rundum Perfektem die Werteproblematik nur einseitig sieht: nämlich aus materieller Sicht? Christian Nicolaus, Wirtschaftsethiker und Philosoph, untersucht den Wertekanon, der unser Leben bestimmt. Dabei befasst er sich in kritisch-philosophischer Auseinandersetzung mit dem ideellen Gehalt eines solchen Kanons und zeigt auf, wie der ursprüngliche Streit zu Gut und Böse einen wesentlichen Ausgangs­punkt für seine These zur SOZIO-KULTURELLEN DNA des Menschen bildet. Seine diesbezüg­lichen Ansätze gleicht er mit Denkern ab und schlussfolgert. Das ist ein Merkmal dieser nicht immer einfach zu verarbeitenden Lektüre. Und genau darin besteht der Spannungsbogen – ein Aufruf zum eigenen Nach- und Weiterdenken. 


Christian Nicolaus

 Christian Nicolaus, geboren in Dresden. Nach Abitur und Lehre als Handelskaufmann Studium der Politikwissenschaften und Promotion an der Leipziger Universität zum Dr. phil. Zudem im Zuge des Promotionsverfahrens Rigorosums­abschlüsse in Sportpsychologie, Sportpädagogik und nachgewiesene Prüfungsleistungen in Philosophie, Sport- und Trainingswissenschaften und Management. Tätigkeit als Geschäftsführer und Manager im multikulturellen Bereich im In- und Ausland. Seit 2004 Arbeit in der Wissenschaft als freiberuflicher Dozent an verschiedenen Hochschulen. Mitautor des Buches »Ethik im Mittelstand«. 2016 Berufung zum Honorarprofessor für Wirtschaftsethik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden. Im Verlag erschien 2018 »Ethik und Werte im realen Kapital und bei Karl Marx und Thomas Piketty. Zwischen Marktwirtschaft und Marktgesellschaft. Ein Diskurs« (2018). Prof. Dr. phil. Christian Nicolaus lebt in Dresden.


»Nietzsche, Russel und Freud: Über die Wertigkeit von Werten. Ansätze zur Standpunktfindung in werteverrückender Zeit. Ein Diskurs mit uns selbst« erscheint im verlag am park, einer Vertriebskooperation der Eulenspiegel Verlagsgruppe.

 

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie