Hundert Gedichte / Kirsch
Kerstin Hensel (Hrsg.), Rainer Kirsch

Hundert Gedichte / Kirsch

160 Seiten, 11,4 x 17,7 cm, broschiert
mit Schutzumschlag, Lesebändchen

erscheint 25. April 2024
Buch 14,– €

ISBN 978-3-359-03057-7

in den Warenkorb

Rainer Kirsch wollte »bleibende Bilder von der Welt« schaffen, »intensive Momentaufnahmen«. Diesen Anspruch löste er in souveräner Formenvielfalt und höchster Sprachvirtuosität ein und wurde zu einem der wichtigsten Lyriker. Weltbezug war sein poetisches Wertmaß, Genauigkeit in der Behandlung des Gegenstands seine Maxime, heitere Vernunft die Grundierung seines Dichtens.

»Er konnte komplizierteste Dinge in leichtester, ja anmutiger Gestalt vor unseren Geist treten lassen«, schrieb Dichterkollege Karl Mickel über ihn.

Hundert Gedichte - mit dieser adelnden Zahl hat Kerstin Hensel eine Auswahl aus Rainer Kirschs lyrischem Werk getroffen.


Kerstin Hensel

Kerstin Hensel, geboren 1961 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz). Nach der 10-Klassen-Schule Ausbildung und Arbeit als Krankenschwester, 1983-1985 Studium am Leipziger Literaturinstitut Johannes R. Becher, Assistentin am Leipziger Kinder- und Jugendtheater, ab 1987 freiberufliche Schriftstellerin, 1995 Aufenthalt in der Villa Massimo in Rom, seit 2000 Dozentin für Deutsche Verssprache an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste, der Akademie der Künste Berlin sowie des PEN. Preise u.a.: Anna-Seghers-Preis, Leonce-und-Lena-Preis, Lessingpreis des Freistaates Sachsen, Deutsch-niederländischer Kinder- und Jugendtheaterpreis »Kaas & Kappes«. Schreibt Gedichte, Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Hörspiele, Essays, Kinderbücher.

Rainer Kirsch

Rainer Kirsch (1934–2015), Lyriker, Essayist, Nachdichter und einer der markantesten Vertreter der »Sächsischen Dichterschule«. Er studierte Geschichte und Philosophie in Halle und Jena, wurde exmatrikuliert, arbeitete in der Produktion; ab 1960 verstand er sich als freischaffender Schriftsteller. Studium am Leipziger Literaturinstitut; das Diplom wurde ihm verweigert. Kirsch war Mitglied der Akademie der Künste und der Sächsischen Akademie der Künste und gehörte von 1993 bis 2010 dem PEN an. Beim Eulenspiegel Verlag erschien 2004 die Werkausgabe Rainer Kirschs.

»Hundert Gedichte« erscheint im Eulenspiegel Verlag, einem Imprint der Eulenspiegel Verlagsgruppe.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie

kataloge