Alphabet des Schreckens
Hans-Günther Pölitz

Alphabet des Schreckens

240 Seiten, 12 x 19 cm, geb.
sofort lieferbar
Buch 12,99 €

ISBN 978-3-359-02384-5

in den Warenkorb
eBook 7,99 €

ISBN 978-3-359-50015-5

Hans-Günther Pölitz buchstabiert sich auf der Tastatur der aktuellen Politik durch ein »Alphabet des Schreckens«. Er fängt bei A wie Altersarmut an und gibt bei Z wie Zuverdienst für Bundestagsabgeordnete auf. Was nicht heißt, dass ihm je der Stoff ausgehen könnte angesichts der Steilvorlagen, die die Politiker liefern. Der Magdeburger Kabarettist serviert mit diesem Buch das Neueste und Beste aus dem »Pölitz-Frühstück«, seiner wöchentlichen MDR-Sendung, und erweist sich einmal mehr als Meister des geschliffenen Wortes.


Hans-Günther Pölitz

Hans-Günther Pölitz, 1952 geboren, begann 1972 an einem Studentenkabarett, ging zur Dresdner »Herkuleskeule« und studierte extern Schauspiel. Er trat beim Magdeburger Kabarett »Zange«, dann bei den »Kugelblitzen« auf und gründete 1996 mit der »Magdeburger Zwickmühle« sein eigenes Kabarett. Seit 1996 sendet Pölitz beim MDR wöchentlich eine Radiokolumne. Er erhielt zahlreiche Kabarett-Preise, so den  „Salzburger Stier“, den „Goldenen Kiebitz“, den Preis der Leipziger Lachmesse, den Stern des Jahres der Münchner Abendzeitung, den Reinheimer Satirelöwen, den Schweizer Kabarettpreis »Cornichon« und »Till« der Stadt Bernburg. 1993 wurde er als Magdeburger des Jahres ausgezeichnet. Hans-Günther Pölitz ist verheiratet mit Regina Pölitz, seine Tochter ist die Journalistin Tonja Pölitz. Im Eulenspiegel Verlag veröffentlichte er vier Bücher, zuletzt 2017 »Der Fünfundsechzigjährige, der aus dem Bett stieg und beim Frühstück in der Zeitung verschwand«.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie