Hans Modrow

© Foto: Ronny Marzok

Hans Modrow

Hans Modrow, Jahrgang 1928, aufgewachsen in Pommern, Maschinenschlosserlehre und zu Kriegsende noch in Hitlers letztes Aufgebot gepresst. Dafür kam er für vier Jahre in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Im Gründungsjahr der DDR Rückkehr nach Deutschland. Nach kurzer Berufstätigkeit in der Produktion Einstieg in die Politik: Funktionär im Jugendverband FDJ, dann in der SED, Parla­men­tarier und Absolvent der Komsomolhochschule in Moskau, der Parteihoch­schule »Karl Marx« und der Hochschule für Ökonomie Berlin, Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin 1966. Von 1958 bis 1990 gehörte er der Volkskammer an. Nach sechzehn Jahren als 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Dresden wurde Modrow im Herbst 1989 vom Parlament mit der Regierungs­bildung beauftragt. Nach dem Ende der DDR unverändert politisch aktiv: als Parlamentarier und als Elder Statesman. 

 



zurück

Im Verlag erschienen