Gunter Schoß

© Foto: Manfred Paul

Gunter Schoß (Hrsg.)

Gunter Schoß, geboren 1940 in Berlin, lernte zunächst Werkzeugmacher und spielte an einem Arbeitertheater, absolvierte im Nachwuchsstudio des Deutschen Fernsehfunks und an der Schauspielschule Berlin-Schöneweide seine Ausbildung zum Schauspieler und hatte mit der Titelrolle in der Verfilmung des Erfolgsbuches »Egon und das achte Weltwunder« 1964 seine erste große Rolle. Von 1964 bis 1990 war er Mitglied des Fernsehensembles, seither ist er als freiberuflicher Film- und Theaterschauspieler tätig und wirkte in mehr als 150 Film-Produktionen mit. Heute ist er nicht nur als Charakterdarsteller in Film- und Bühnenrollen bekannt, sondern »eine der berühmtesten Stimmen Deutschlands« und wurde mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. So führte er durch das Film-Projekt zur »Geschichte Mitteldeutschlands«. Er trat mit literarischen Programmen unter anderem über Goethe, Fontane, Hacks auf. Zu seinen zahlreichen Hörbuchpublikationen gehören auch Fontanes »Wanderungen durch die Mark Brandenburg«. Im Eulenspiegel Verlag erschien sein Hörbuch »Friedrich der Große in Selbstzeugnissen und Anekdoten«.

 

zurück

Im Verlag erschienen