Christin Henkel

© privat

Christin Henkel

Christin Henkel, geboren 1984 in der DDR, studierte in München Filmkomposition und kann nicht nur musikalisch die Klaviatur rauf und runter – von komisch über gemein bis tief bewegend – spielen. Deshalb brauchte sie auch ein neues Genre, um alle Talente und Klangfarben in einer Schublade unterzubringen. Und voilà: das Kla-Ka-Son war geboren – das klavierkabarettistische Chanson. Seit einigen Jahren tourt die Liedermacherin mit dem tiefschwarzen Humor quer durchs Land, war unter anderem Gast bei Dieter Nuhr, Pufpaff Happy Hour, Nightwash und Ladies Night, schrieb Orchester- und Kammermusik und veröffentlichte ihr erstes Buch »Juhu, berühmt! Ach nee, doch nich’« sowie ausgewählte Songtexte in der Anthologie »Querulantinnen«. 2018 erschien ihr Album »Prokrastination«, 2019 wurde sie mit dem Förderpreis für junge Liedermacher und 2020 mit dem Sonderpreis der Münchner Philharmoniker ausgezeichnet.
zurück

Im Verlag erschienen