Birk Meinhardt

© privat

Birk Meinhardt

Birk Meinhardt, geboren 1959 in Berlin-Pankow, studierte Journalistik an der Karl-Marx-Universität Leipzig und war Sportjournalist bei der »Wochenpost«, der »Jungen Welt«, dem »Tagesspiegel« und von 1992 bis 1996 bei der »Süddeutschen Zeitung«. Für Letztere arbeitete er von 1996 bis 2012 als Reporter. Seitdem lebt er als Schriftsteller am Rande Berlins. Er erhielt den Kisch-Preis 1999 und 2001 sowie den Stahl-Literaturpreis 2013. Im selben Jahr war er für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Zuletzt erschienen von ihm die Romane »Brüder und Schwestern. Die Jahre 1973 bis 1989« sowie »Brüder und Schwestern. Die Jahre 1989 bis 2001«.

Leseproben & Dokumente

zurück

Termine mit Birk Meinhardt

Wann Was Wo
08. Nov 20
19:00 Uhr
Birk Meinhardt »Wie ich meine Zeitung verlor«
Lesung
St. Barbara - Lichtentanne
Hauptstraße 30
08115 Lichtentanne , Deutschland
09. Nov 20
20:00 Uhr
Birk Meinhardt »Wie ich meine Zeitung verlor«
Lesung und Gespräch mit Susanne Dagen
BuchHaus Loschwitz
Friedrich-Wieck-Str. 6
06108 Dresden , Deutschland

Im Verlag erschienen