Zaklin Nastic

© Konstantin Eulenberg

Zaklin Nastic

Żaklin Nastić, 1980 in einem Dorf bei Gdansk in Polen geboren, hat polnische, deutsche, kaschubische und jüdische Wurzeln sowie die deutsche und die polnische Staatsbürgerschaft. Sie kam 1990 nach Hamburg, lebte auf Flüchtlingsschiffen im Hafen und wuchs in einem sogenannten sozialen Brennpunkt am Rande der Hansestadt bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Armut ist ihr sehr wohl bekannt. 2000 machte sie das Abitur und studierte anschließend Slawistik. Sie hat zwei Kinder.

Ab 2008 politisch engagiert bei den Linken, war sie ab 2011 Kommunalpolitikerin und ab 2017 Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft, bis sie 2017 in den Deutschen Bundestag gewählt wurde. Dort war sie Menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion. Seit Oktober 2023 gehört sie dem »Bündnis Sahra Wagenknecht« an.

zurück

Im Verlag erschienen