Ursula Karusseit

© Foto: André Kowalski

Ursula Karusseit

Ursula Karusseit wurde 1939 in Elbing geboren. Aus dem damaligen Ostpreußen kam die Familie nach Parchim, später nach Gera. Nach einer Ausbildung zur Stenografin studierte sie Schauspiel an der Schauspielschule Berlin-Schöneweide, war zunächst am Deutschen Theater engagiert, wo sie 1966 als Elsa in der legendären Inszenierung "Drachen" von Jewgeni Schwarz einen sensationellen Erfolg feierte; Regie führte der Schweizer Regisseur Benno Besson, der spätere Ehemann der Karusseit. Mit dem Fünfteiler "Wege übers Land", 1968, einer überaus erfolgreichen Produktion des Deutschen Fernsehfunks der DDR,  erlangte Ursula Karusseit 1968 große Popularität. Sie übernahm viele Rollen in DEFA- und Fernsehfilmen. Als Theaterschauspielerin, und mit Besson an ihrer Seite, arbeitete sie dann an der Berliner Volksbühne, .u.a. als Shen Te in Brechts »Der gute Mensch von Sezuan«, übernahm auch Regiearbeiten und trat in Gastengegaments auf, so als »Mutter Courage« 1986 in Köln. Nicht wegzudenken ist sie heute auch als Charlotte Gauss, die resolute und herzliche Cafeteria-Chefin der beliebten MDR-Serie "In aller Freundschaft". Ihr Sohn, Pierre Besson, wurde ebenfalls Schauspieler. Ursula Karusseit lebt heute in Senzig, südlich von Berlin, und ist in zweiter Ehe mit ihrem langjährigen Lebensgefährten, dem Beleuchtungstechniker Johannes Wagner verheiratet.
zurück

Termine mit Ursula Karusseit

Wann Was Wo
22. Mär 19
22.00 Uhr
»Zugabe« mit Ursula Karusseit
zu Gast bei
»MDR Riverboat«
29. Apr 19
19:30 Uhr
»Zugabe« mit Ursula Karusseit
Buchpremiere
Pfefferberg Theater
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin , Deutschland

Im Verlag erschienen