Gewinnspiel

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken – kein Problem für echte Krimi-Fans. Mit Honig im heißen Tee und den authentischen Kriminalfällen von Ralf Romahn versüßen wir uns die dunkle Jahreszeit. In »Tigerbiss auf dem Weihnachtsmarkt« wird ein Ehepaar für einen Fahrschein getötet und auch der von einem Tiger abgerissene Arm eines Westberliners – Schauplatz: Weihnachtsmarkt – hält den Ermittler länger als erwartet in Schach.

Neuerscheinung

Was ist eigentlich in die Mütter von heute gefahren? Statt ihr Babyglück zu genießen, investieren sie Unmengen an Zeit und Energie in Streit. Streit mit anderen Müttern. Willkommen bei den »Mommy Wars«! Wo Blicke, die töten könnten, bissige Kommentare und ideologische Grabenkämpfe an der Tagesordnung sind. Autorin Jana König hat bei der Recherche für ihr Buch »Wenn Mütter rot sehen« festgestellt, dass die Aggression oft in Verunsicherung wurzelt.

Buchtipp

Der Herbst ist wieder zu Gast im Wald und färbt die Blätter bunt – doch  dann fegt der Wind sie von den Bäumen, es raschelt und knistert überall, und die Äste bleiben nackt zurück. Diesem Wechselspiel von Werden und Vergehen, dem farbenfrohen Naturschauspiel, hat Peter Hacks eines seiner bekanntesten Kindergedichte gewidmet: »Der Herbst steht auf der Leiter«.

Buch des Monats

Das Lied vom »Kleinen grauen Eselchen« gehört zu den beliebtesten Kindergarten-Liedern und sorgt immer für großen Spaß: Der einfache Text und die fröhliche Melodie sind nicht nur gut zu singen, die Kinder können auch die Geräusche und Bewegungen der Tiere nachahmen. Dazu anzuregen und zu helfen, sind kleine Piktogramme in die Illustrationen eingefügt. Ganz nebenbei lernt das Kind auch noch, bis fünf zu zählen beziehungsweise »Mengen« zu erfassen. 

Neuerscheinung

Ein deutsch-deutscher Dialog, wie er ungewöhnlicher nicht sein kann: Krenz und Kunze - der Funktionär und der Künstler. In »Ich will hier nicht das letzte Wort« stellt der Liedermacher Kunze dem ehemaligen Staatschef der DDR Fragen eines Querdenkers, hart und solidarisch. Unterschiedliche Sichten und Haltungen werden erkennbar, ebenso Vorurteile und Unwissen, aber oft auch Übereinstimmung in grundsätzlichen Fragen.