Buchtipp

Punklegende Gerrit Meijer begleitet uns mit seinem frechen, virtuellen Adventskalender durch den Weihnachtstrubel. In seiner Autobiografie »Berlin. Punk. PVC.« erzählt Meijer, als eines der vier Gründungsmitglieder, von der Entstehung der ersten deutschen Punkband, von seinem musikalischen Leben, vom Pendeln zwischen Ost- und Westberlin, von der Clubszene, in der auch David Bowie und Blixa Bargeld nicht fehlen dürfen, von Erlebnissen mit Iggy Pop, seiner Abneigung gegen Motörhead und der Rolle, die Udo Lindenberg für PVC spielte.

In Gedenken

Aus dem Vorwort von »Fidel Castro - Eine Chronik«: »Fidel Castro ist seit 1959 der erste Mann in Havanna. Er wähnt sich im Herzen von mehr als zwölf Millionen Kubanern, die ihm nicht den Rücken gekehrt haben. Er überstand, nachdem er die dramatischste Revolution in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum Sieg geführt hatte, in seinen Ämtern als kubanischer Staats-, Regierungs- und Parteichef neun amerikanische Präsidenten,

Verlosung

Für alle Liebhaber des beliebten tschechisch-ostdeutschen Märchens »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« verlosen wir 5 x 1 Buch mit den Original-Filmbildern und die passende Haselnuss-Leckerei dazu. Die Verfilmung der Geschichte von dem Mädchen, das von allen nur Aschenbrödel genannt wurde, weil es in Asche und Ruß alle Arbeit im Haus verrichten musste, ist eine der schönsten und erfolgreichsten Märchenverfilmungen der DEFA in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Studio Barrandov.

Medientermin

In »Auf der Tonleiter in den Schlagerhimmel« präsentiert Inka Bause aufschlussreich und unterhaltsam die Geschichten ihres 2003 verstorbenen Vaters. Am 12. Januar erzhält sie diese auch in der MDR Talk-Sendung »fröhlich lesen«. Arndt Bause war der erfolgreichste Schlagerkomponist seines Landes.  Er schrieb Hits wie Lipperts „Erna kommt“, Schöbels „Gold in deinen Augen“ oder Jürgen Walters „Schallali Schallala“, die zu Evergreens wurden.

Thema des Monats

Die Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet im Rahmen der Ausstellung »Überschreiten« einen Abend zum Thema Transgender in Mode und Musik. Model und Buchautorin Pari Roehi stellt an diesem Abend ihre Biografie »Mein bunter Schatten. Lebensweg einer Transgender-Frau« vor. Im Gespräch erzählt die gebürtige Iranerin von ihrer Flucht in die Niederlande, dem Aufwachsen in Notunterkünften, spricht über ihre Jugend und die operative Geschlechtsangleichung im Alter von 19 Jahren.