\"Reiche Gleichheit\" – Ökonomie bei Hacks
Kai Köhler (Hrsg.)

"Reiche Gleichheit" – Ökonomie bei Hacks

Siebte wissenschaftliche Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft

176 Seiten, 16,5 x 22,2 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 17,– €

ISBN 978-3-359-02539-9

in den Warenkorb
eBook 12,99 €

ISBN 978-3-359-51003-1

Wirtschaft ist ein zentrales Motiv im Werk von Peter Hacks. Welche Stellung bezog Hacks zu zeitgenössischen Entwicklungen – insbesondere zu wirtschaftspolitischen Konflikten in der DDR und damit zur Frage nach dem Sozialismus als eigenständige Epoche zwischen Kapitalismus und Kommunismus? Welche verallgemeinerbaren Aussagen über Ökonomie lassen sich aus diesen Stellungnahmen herausarbeiten, und wie sind sie vom heutigen Kenntnisstand aus zu bewerten? In welcher Weise sind die Positionen im dramatischen Werk entwickelt, auch im Vergleich mit Theaterstücken anderer Autoren der DDR? Welches sind die Potentiale, die dieses Werk heute hat? Diese Fragen klärten die Referenten auf der Hacks-Tagung 2014, deren Vorträge
hier gesammelt vorliegen.


Kai Köhler

Dr. Kai Köhler, geboren 1964, ist Literaturwissenschaftler. Bis 2012 lehrte er als Assistant Professor an der Deutschabteilung der Hankuk University of Foreign Studies, Seoul. Forschungen vor allem zur Literatur in der DDR, zur Fachgeschichte der Germanistik und zu Literatur und Nationalismus. Im Aurora Verlag hat er bereits folgende Titel herausgegeben: »Staats-Kunst. Der Dramatiker Peter Hacks« (2009), »Gute Leute sind überall gut. Hacks und Brecht« (2010), »Margarete in Aix« (2010), »Salpeter im Haus. Peter Hacks und die Romantik« (2011), »Adam und Eva« (2011) und »... und nehmt das Gegenteil. Gesellschaftsutopien bei Hacks« (2013).

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie