Nadeln im Heu
Fritz Erpenbeck

Nadeln im Heu

DIE-Reihe

182 Seiten
nur als eBook erhältlich
eBook 7,99 €

ISBN 978-3-360-50130-1

Mord oder Selbstmord? Der 57-jährige Ingenieur Villinger war auf dem Weg zu seiner Wohnung zusammengebrochen und starb während des Transports ins Krankenhaus an den Folgen einer Vergiftung. Motive für einen Selbstmord gibt es nach Aussagen zahlreicher Zeugen keine. Peter Brückner übernimmt den Fall. Als sich herausstellt, dass ein weiterer Ingenieur unter gleichen Umständen zu Tode kam, geht die Ermittlungsarbeit in eine neue Richtung.

Fritz Erpenbeck

Fritz Erpenbeck (1897 - 1975) nahm, nach dem Militärdienst im Ersten Weltkrieg sowie einer Schlosserausbildung, Schauspielunterricht und hatte Engagements am Lessingtheater und an der Piscator-Bühne in Berlin, wo er später als Regisseur und Dramaturg arbeitete. Nach seiner Emigration in die Sowjetunion kehrte er 1945 nach Deutschland zurück, trat der SED bei und war lange Zeit Chefredakteur der Zeitschriften »Theater der Zeit« und »Theaterdienst« sowie Mitbegründer des Henschel Verlages. Seit 1951 leitete er die Hauptabteilung Darstellende Kunst und Musik beim Ministerrat der DDR und war ab 1959 Chefdramaturg der Berliner Volksbühne. Danach lebte er als freier Schriftsteller und erhielt für sein Schaffen zahlreiche Auszeichnungen.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie