Spurensuche am Atlantik
Karin Scherf

Spurensuche am Atlantik

Briefe aus französischer Kriegsgefangenschaft

256 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, geb., mit Abbildungen
sofort lieferbar
Buch 16,99 €

ISBN 978-3-355-01843-2

in den Warenkorb
eBook 12,99 €

ISBN 978-3-355-50030-2

Wolfram Knöchel musste als Kriegsgefangener zwei Jahre lang am Atlantik Minen räumen - Minen, die seine Wehrmachtkameraden selbst verlegt hatten. Ein Himmelfahrtskommando! An seine Familie schrieb er, was ihn dabei bewegte: Was hatte er überhaupt in Frankreich verloren, und was sollte nun aus Deutschland werden? Später sprach er, wie viele Kriegsheimkehrer, nie wieder über diese Zeit. Das macht die berührenden Briefe, zwischen 1945 und 1947 entstanden, zu einem einzigartigen zeitgeschichtlichen Zeugnis. Viele Jahre später fand Knöchels Tochter Karin Scherf sie wieder, begab sich auf Spurensuche nach Frankreich und ergänzte die Briefe durch intensive Recherchen vor Ort. Nicht nur französische Archive und Museen waren überrascht - dieses Buch schließt endlich eine Lücke.


Karin Scherf

Dr. Karin Scherf ist Wissenschaftshistorikerin und arbeitet als Journalistin vorrangig für den Hörfunk und das Fernsehen, hat aber auch Bücher, Filmdrehbücher und Hörbücher zu relevanten Themen publiziert. Außerdem betätigt sich Dr. Scherf als selbstständige Konfliktmanagerin, Coach und Seminarleiterin. Sie lebt mit ihrer Familie in Halle.

 

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie