Werke in fünfzehn Bänden
Peter Hacks

Werke in fünfzehn Bänden

Gesamtausgabe

5360 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 360,– €

ISBN 978-3-359-01500-0

in den Warenkorb

HACKS WERKE erschienen anläßlich des 75. Geburtstags des Dichters im März 2003. Den genauen Umfang der »gesammelten Werke« hat der Dichter selbst bestimmt. Er schreibt: »Man wird, wenn man es darf, von mir darüber hinaus drucken, was man will ... Aber man wird es abgetrennt von dem im folgenden bezeichneten autorisierten, authentischen und unabänderlichen Kanon zu drucken haben, dem allein ich den Titel HACKS WERKE zuspreche.«
Hacks ist einer der originellsten und kunstfertigsten Schriftsteller unserer Zeit. Seine Markenzeichen sind eine kompromißlose politische Haltung, schärfste politische und ästhetische Urteile und beißender Witz - gekleidet in vollendete dichterische Form. Mit unerreichter Virtuosität handhabt Hacks die Töne und Zwischentöne der deutschen Sprache, wobei er sich stets klassischer literarischer Formen und Themen als Vehikel für seine eigenen Inhalte bedient.


Peter Hacks

Peter Hacks, Lyriker, Dramatiker, Essayist und Kinderbuchautor, geboren 1928 in Breslau, promovierte 1951 in München und ging 1955 nach Berlin, DDR. Einige seiner Dramen sind deutsche Bestseller. Einige sind europäische Erfolge; das »Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe« ist ein Welterfolg. Literaturpreise: Lessingpreis 1956, F. C. Weiskopf Preis 1965, Kritikerpreis der BRD 1971, Nationalpreis der DDR II. Klasse 1974, Nationalpreis der DDR I. Klasse 1977, Heinrich Mann Preis 1981, Alex-Wedding-Preis 1993, Deutscher Jugendliteraturpreis 1998. 1972 wurde er in die Akademie der Künste gewählt, aus welcher er 1991 austrat. Bis zu seinem Tod am 28. August 2003 lebte Peter Hacks in Berlin.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie