Herbert Graf

Herbert Graf

Herbert Graf, geboren 1930, studierte in Berlin Ökonomie und promovierte an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle. Annähernd zwei Jahrzehnte war er Mitarbeiter Walter Ulbrichts. Lehr- und Forschungsarbeiten führten ihn später über 15 Jahre nach Afrika, Asien und La­teinamerika. Er war Inhaber des Lehrstuhls »Staatsrecht junger Nationalstaaten« an der Akademie für Staat und Recht in Potsdam-Babelsberg, seine staatswissenschaftlichen und zeithis­tori­schen Veröffentlichungen fanden auch international Beachtung. Einige wurden in mehrere Sprachen übersetzt. 

Graf, der vorher in Mosambik wirkte, leitete in Addis Abeba 1977/78 eine Koordinierungsgruppe im Mitarbeiterstab von Werner Lamberz. 

zurück

Im Verlag erschienen