Herbert Graf

Herbert Graf

Herbert Graf,  Jahrgang 1930, entstammt einer Arbeiterfamilie aus Egeln bei Magdeburg. Er absolvierte die ABF, studierte in Berlin Ökonomie und promovierte an der juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle. Annähernd zwei Jahrzehnte war er Mitarbeiter Walter Ulbrichts. Nach dessen Sturz 1971 wurde die Genesis der Entwicklungsländer zu Grafs Tätigkeitsfeld. Nach Lehr- und Forschungsarbeiten in Afrika, Asien und Lateinamerika übernahm er den Lehrstuhl Staatsrecht junger Nationalstaaten an der Akademie für Staat und Recht in Potsdam-Babelsberg. Seine staatswissenschaftlichen und zeithistorischen Veröffentlichungen fanden international Beachtung. Einige wurden in mehrere Sprachen übersetzt.  Nach 1990 war er als Justiziar in der Industrie tätig. Prof. Dr. Herbert Graf ist verheiratet und lebt in Berlin.
zurück

Im Verlag erschienen