Nietzsche und das Orakel von Delphi
Hanno Madejski

Nietzsche und das Orakel von Delphi

Leben eines Genies zwischen Größenwahn und Angst

226 Seiten, 12,5 x 21 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 15,– €

ISBN 978-3-947094-43-1

in den Warenkorb

Der Philosoph Madejski denkt die Philosophie­geschichte neu und bringt sie hier zu Papier. Für ihn steht Parmenides mit seinem »In Einem findet man alles« am Beginn des methodischen Denkens. Für Madejski wurde der griechische Philosoph, der ein halbes Jahrtausend vor Beginn der Zeitrechnung in Süditalien lebte, bislang falsch interpretiert. Darauf stieß Nietzsche, mit dem er sich intensiv beschäftigte. »Alle Bücher Nietzsches sind Erklärungen zum Grundsatz des Parme­nides, der sich bei Platon, Jakob Böhme, Hegel und Friedrich Engels (›Dialektik der Natur‹) wiederfindet«, schreibt Madejski. »Nietzsche komprimiert das Ganze. Er weist den Weg zum Gegen-den-Strom-zu-denken und macht das im Buch ›Morgenröthe‹ deutlich.« 

 


Hanno Madejski

Hanno Madejski, Jahrgang 1944, geboren und aufgewachsen in Rathenow, meldete sich 1964 zur NVA, absolvierte die Offiziershochschule in Kamenz, war anderthalb Jahrzehnte Funkoffizier in einer Spezialeinheit und schied als Haupt­mann 1979 aus dem Dienst. Danach stu­dierte er Philosophie und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, promovierte, war Mitarbeiter des Präsidiums der Urania und lehrte nach der »Wende« an Volkshochschulen in Berlin Philosophie und Kulturgeschichte. Er lebt als Rentner in Berlin.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie