Direktor wider Willen
Horst Klante

Direktor wider Willen

Erinnerungen des ehemaligen Leiters des VEB Kraftverkehr Eberswalde

208 Seiten, 12,5 x 21 cm, brosch.. illustriert
sofort lieferbar
Buch 14,99 €

ISBN 978-3-947094-23-3

in den Warenkorb

»Ich will aber nicht Minister werden«, lautete der erste Satz eines Romans eines bekannten Autors. Ähnlich trotzig titelte Horst Klante. Mit 33 Jahren war er 1973 jüngster Direktor im volkseigenen Kombinat Kraftverkehr Frankfurt/Oder geworden. 

Das Kombinat wurde im September 1990 zerlegt, Klante entließ sich in die Selbstständigkeit und begann von vorn. Erst jenseits der 70 hörte er auf, als Fahrlehrer zu arbeiten. Und begann seine  Erinnerungen zu notieren, insbesondere wie es damals war, als das von ihm in Eberswalde geführte Unternehmen mit fast tausend Kollegen Menschen und Massengüter, Fleisch und Wurst, Obst und Gemüse beförderte. Sein Leben: eine typische ostdeutsche Autobiografie. Und damit einzigartig wie alle ostdeutschen Biografien. 


Horst Klante

 

Horst Klante, Jahrgang 1940, geboren in Schlesien, aufgewachsen in Sachsen. Nach Abitur und Intermez­zo bei der NVA Studium an der Dresdner Hochschule für Verkehrs­wesen. 1965 Arbeitsaufnahme als Diplom-Ingenieur­ökonom im VEB Kombinat Kraftverkehr Frankfurt/Oder und dort 1973 mit 33 Jahren zum Betriebsdirektor in Eberswalde berufen. Damit war er der jüngste Direktor im Kombinat. 

Nach der Zerschlagung des Verkehrskombinats Wechsel im September 1990 in die Privatwirtschaft als selbstständiger Kleintransportunternehmer, Ausbildung zum Fahrlehrer, von 1995 bis 2003 Leiter einer eigenen Fahrschule in Eberswalde. Nach Eintritt ins Rentenalter noch zeitweise als Fahrlehrer bis 2013 tätig. Horst Klante lebt in Eberswalde.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie