Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen
Eberhard Esche

Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen

Lesung aus dem gleichnamigen Buch

als mp3
sofort lieferbar
Buch 9,99 €

ISBN 978-3-359-50310-1

in den Warenkorb

»Zuallererst ist Eberhard Esche ein grandioser Darsteller. Einer, dem die wohlkalkulierte Sprechpause zum dramatischen – oder urkomischen – Höhepunkt gelingt, der sein Publikum mit spitzbübischem Charme und einer ganz unverhohlenen und daher sehr liebenswerten Eitelkeit mit dem kleinen Finger dirigiert und ihm dabei Häppchen zuwirft, Petitessen, leckere Kleinigkeiten in halben Sätzen, denen nach abgewogener Kunstpause ein weiteres Sätzchen folgt.« (Potsdamer Neueste Nachrichten)


Hörprobe


Eberhard Esche

Eberhard Esche, 1933 in Leipzig geboren, Schauspieler, zunächst in Meiningen, Erfurt und Karl-Marx-Stadt, seit 1961 am Deutschen Theater in Berlin; dort in vielen großen Rollen (Lanzelot im Drachen, Amphitryon, Satanael in Adam und Eva, Seneca im gleichnamigen Stück von Hacks, Wallenstein) und als Rezitator in Solo-Programmen mit klassischen Texten. Esche spielte außerdem in bedeutenden DEFA-Filmen mit (»Spur der Steine«). Eberhard Esche starb am 15. Mai 2006 im Alter von 72 Jahren. Im Eulenspiegel Verlag erschien zuletzt »Ein Stolz, der groß ist« sowie die Hörbucher »Eberhard Esche spricht Goethe« und »Peter Hacks - Heinar Kipphardt«.

Eberhard Esche bei Wikipedia


Unter anderen in diesen Shops:

amazon

iTunes

thalia

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie