Johannistrieb
Paul Gratzik

Johannistrieb

Eine erotische Erzählung

144 Seiten, 12,0 x 19,0 cm, geb., mit Illustrationen
sofort lieferbar
Buch 16,99 €

ISBN 978-3-359-02458-3

in den Warenkorb

Die Tänzerin und der Dichter – jeder hat seine eigene Geschichte hinter sich, vor langer Zeit sind sie sich einmal begegnet, doch jetzt finden sie in unaufhaltsamer und alles umfassender erotischer Anziehung zueinander: »Ist das normal oder sind wir verrückt? Was ist real? Wie, wer sind wir heute wirklich?
Leben wir in Erinnerungen und steigern uns in unsere Fantasie hinein?« Sex heißt ihre Antwort auf die Verwüstungen in ihren Seelen, ein altes Rotkäppchen, das sich ins heiße Bauchfell eines grauen Wolfs krallt und vor seinen hungrigen Augen ungekannte Leidenschaften auslebt, vor seinem gefräßigen Maul tanzt. – Wenn Gratzik von grenzenloser Lebens- und Liebesbegierde erzählt, dann wird das keine Geschichte erfüllter Sehnsüchte, sondern eine von wilder, verzehrender Besessenheit.


Paul Gratzik

Paul Gratzik, 1935 in Lindenhof (Ostpreußen) geboren, war zunächst als Erzieher tätig, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Er arbeitete als Vertragsautor beim Berliner Ensemble und verfasste Theaterstücke und die Romane „Transportpaule“ (1977) und „Kohlenkutte“ (1982) und erhielt 1980 den Heinrich-Mann-Preis. Paul Gratzik lebt in der Uckermark.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie