Er konnte ja sehr drollig sein
Renate Hoffmann, Thomas Mann

Er konnte ja sehr drollig sein

Anekdoten über Thomas Mann

128 Seiten, 12,0 x 19,0 cm, geb.
zur Zeit nicht lieferbar
Buch 9,99 €

ISBN 978-3-359-02488-0

in den Warenkorb
eBook 7,99 €

ISBN 978-3-359-50050-6

DIE BUCHAUSGABE ERSCHEINT AM 14.03.2018

 

Dass er »sehr drollig« sein konnte, davon war Ehefrau Katia überzeugt. Es gab auch andere Meinungen in der Familie. Der Zauberer, wie ihn seine Kinder nannten, »war ja ein ungeheuer braver Bürger«. So sah es Tochter Erika. Auch die Künstlerkollegen provozierte er zu markanten, wenngleich höchst gegensätzlichen Urteilen. Thomas Manns Biografie ist ausführlich erforscht und dokumentiert, vom Widerstreit zwischen Bürger und Künstler in seiner Seele ist viel geschrieben worden. Indem Renate Hoffmann die kleinen Begebenheiten im familiären Alltag sucht, die markante Einzelheit, die fast beiläufige Äußerung, zeichnet sie auf andere Art ein Charakter- und Lebensbild des großen Literaten.


Renate Hoffmann

Renate Hoffmann, geboren 1932 in Thüringen, ist promovierte Veterinärmedizinerin und Schauspielerin, zudem Lyrikerin, Autorin von Reiseberichten, Porträts, Rezensionen und Glossen für verschiedene Medien sowie Verfasserin von Fernsehszenarien und Theaterprogrammen. In der Eulenspiegel Verlagsgruppe sind u.a. erschienen: »Zu Fuß durch die Pfützen« (1997), »Gärten, Parks und Grüngelüste« (2001), »Luise, Königin der Preußen« (2009) sowie »Er konnte ja sehr drollig sein. Anekdoten über Thomas Mann« (2015).

Thomas Mann

Thomas Mann (1875-1955), Lübecker Kaufmannssohn, veröffentlichte 1901 seinen ersten Roman, die »Buddenbrooks«, für den er 1929 den Nobelpreis erhielt. 1933 emigrierte der Romancier und Erzähler über mehrere Stationen in die USA und ging 1952 in die Schweiz.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt

Weitere Empfehlungen für Sie