Unter dem Dach der Eulenspiegel Verlagsgruppe haben sich im Laufe der Jahre eine Reihe von Verlagen zusammengefunden, die ein breites Spektrum an Sachbüchern und Belletristik publizieren. Obwohl die Wurzeln vieler unserer Verlage in der DDR liegen und teilweise bis in die unmittelbare Nachkriegszeit zurückreichen, sind wir nicht nur im Osten stark auf dem Buchmarkt vertreten. Die Vielfalt unserer Themen ist groß. Ob lustig, lehrreich und unterhaltsam, spannend, gesellschaftskritisch und satirisch, politisch oder mit zeitgeschichtlichem Hintergrund: Für jeden Leser ist etwas Passendes dabei.

EULENSPIEGEL VERLAG

1954 gegründet, ist der Eulenspiegel Verlag als Namensgeber bis heute der bekannteste und beliebteste Verlag der Gruppe. 1993 wurde er, gemeinsam mit dem Verlag Das Neue Berlin, in die Eulenspiegel Verlagsgruppe eingegliedert. Ursprünglich veröffentlichte er überwiegend humoristisch-satirische Literatur aus dem In- und Ausland. Inzwischen findet der aufmerksame Leser auch interessante Romane neben den witzig-kritischen Werken. Zum Programm des Eulenspiegel Verlags.

 

Eulenspiegel Kinderbuchverlag

Im Jahr 2010 entstand der Eulenspiegel Kinderbuchverlag. Hier werden überwiegend DDR-Kinderbücher und Klassiker der Kinderbuchliteratur in neuer Gestaltung wiederaufgelegt. Zum Programm des Eulenspiegel Kinderbuchverlags.

 

Das Neue Berlin

1946 wurde der Verlag Das Neue Berlin gegründet, in dem zunächst Berlinliteratur, insbesondere Romane, erschienen. Später wurde Das Neue Berlin mit Kriminal- und Science-Fiction-Literatur zu einem der auflagenstärksten Publikumsverlage der DDR. 1993 wurde der Verlag in die Eulenspiegel Verlagsgruppe eingegliedert. Heute bilden Biografien und politische, historische sowie authentische Kriminalgeschichten die Schwerpunkte des Programms. Auch Berlin-Themen sind weiterhin Programmbestandteil. Eine Belletristik-Sparte beheimatet einige dem Verlag verbundene Autoren. Zum Programm des Verlags Das Neue Berlin.

 

neues-leben

Der Verlag Neues Leben, gegründet 1946, war einer der größten DDR-Belletristik-Verlage. 2004 wurde er in die Eulenspiegel Verlagsgruppe eingegliedert. Sein Programm beinhaltet Sachbücher und Biografien aus den Bereichen Musik, Sport sowie Film und Theater. Die Themenfelder Literatur, erzähltes Leben und ausgewählte Bildbände runden das neu strukturierte Programm ab. Zum Programm des Verlags Neues Leben.

 

AURORA

Der Aurora Verlag für Kunst und Wissenschaft wurde 2009 als Imprint der Eulenspiegel Verlagsgruppe gegründet. Sein Programm widmet sich in erster Linie der Pflege und Erforschung des Werkes von Peter Hacks. Der Dichter hat einen umfangreichen Nachlass hinterlassen, den intensiv und systematisch aufzuarbeiten sich der Verlag zur Aufgabe gemacht hat. Zum Programm des Aurora Verlags.

 

edition ost

Die edition ost wurde 1991 aus der Taufe gehoben und schloss sich 2001 der Eulenspiegel Verlagsgruppe an. Ihr Name ist Programm: Selbstbewusst wird der ostdeutsche Part für die gesamtdeutsche Geschichte geschrieben. Hier erscheinen politische und historische Sachbücher, die in der Auseinandersetzung mit der DDR und den Verhältnissen in der Bundesrepublik den Blick für die Zukunft öffnen. Zum Programm der edition ost.

 

spotless

Der spotless Verlag schloss sich 2008 der edition ost an. Er ergänzt das Programm um politisch provokante, polemisch argumentierende und mit DDR-Themen ebenso wie brisanten aktuellen Ereignissen befasste Bücher. Zum Programm des spotless Verlags.

 

verlag ma park

Der verlag am park ist ein Imprint der edition ost und bietet Raum für all jene Manuskripte, die nicht ins Verlagsprofil passen, aber zu interessant sind, um nicht gedruckt zu werden. Sie bereichern die Verlagsgruppe um spannende Titel unterschiedlicher Genres und Handschriften. Zum Programm des verlags am park.

 

MILITÄRVERLAG

Der 1956 gegründete Militärverlag war einer der bekanntesten Verlage in der DDR. Er wurde 2010 durch den Verlag Das Neue Berlin erworben und in die Eulenspiegel Verlagsgruppe integriert. Im Verlag erschienen Werke zum deutschen und internationalen Militärwesen, zur Geschichte der NVA und des Warschauer Vertrags einschließlich Autobiografien von Militärs, zur Auseinandersetzung mit der aktuellen deutschen und internationalen Militär- und Sicherheitspolitik sowie zur regionalen Militärgeschichte. Zum Programm des Militärverlags.

 

ALLPART MEDIA

Unter der Devise »Überraschendes, unterhaltsames und aufregendes Lesefutter für die ganze Familie« wurde im Frühjahr 2010 der Allpart Verlag ins Leben gerufen. Er bietet ein Programm, das einen interessanten Bogen von kulturgeschichtlichen Themen über exklusive Kochbücher bis hin zu einer Erotik-Reihe (Allpart Erotica) spannt. Zum Programm des Allpart Verlags.

 

Olympia Press

1968 schuf Jörg Schröder, seines Zeichens Verleger des März Verlags, die deutsche Olympia Press. Er sah in der Veröffentlichung pornografischer Literatur eine Chance, das politisch und literarisch ambitionierte Programm des März Verlags zu finanzieren. Zuerst erschienen deutsche Übersetzungen des englischen Olympia Press Programms, später kamen eigene Veröffentlichungen hinzu. Als Imprint wird der Verlag seit 2012 innerhalb der Eulenspiegel Verlagsgruppe weitergeführt. Neben Neuauflagen bekannter Titel erscheinen hier auch neue Originalausgaben. Zum Programm der Olympia Press.