Wahrheitssuche
Stephan Tanneberger

Wahrheitssuche

Über eine Mauer in Berlin und die Welt von morgen

244 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch.
erscheint 16. Oktober 2017
Buch 12,99 €

ISBN 978-3-947094-07-3

in den Warenkorb
»Viel Wichtiges kann man lernen von der Mauer in Berlin. Aber es geht jetzt um viel mehr. Die Welt steht vor riesigen Herausforderungen. Und einen Weg braucht unsere Welt und keine neuen Mauern – jetzt, 2017 – dringend! Fragen stellen und dann nach Antworten suchen, heißt es hier im Buch. Aber nicht Worte als Antworten, sondern Erlebnisse wurden aufgeschrieben bei dem Versuch, Wahrheit zu finden über das geteilte Deutschland im kalten Krieg … Bei der Wahrheitssuche war ich nicht allein, sondern jemand, der das Glück hatte, außergewöhnliche Menschen kennenzulernen – Menschen wie Papst Johannes Paul II., Indira Gandhi, Brigitte Reimann, Maxie und Fred Wander. So entstand Nachdenken über Fragen, die wohl Antworten verdienen. Über Träume und Tränen wurde geschrieben. Über Taten, die unser Jahrhundert braucht. Kein wissenschaftliches Werk … Gedanken! Aber manchmal zeigen nicht nur Sternstunden, sondern auch Sternschnuppen einen Weg.«
Stephan Tanneberger

Stephan Tanneberger

Stephan Tanneberger wurde 1935 in Chemnitz geboren. Seine Kindheit war vom Zweiten Weltkrieg geprägt. Von 1954 bis 1964 studierte er in Leipzig Chemie und Medizin. 1974, inzwischen Internist und anerkannter Krebsforscher, wurde er Direktor des Zentralinstituts für Krebsforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR, das unter seiner Leitung ein weltweit geschätztes Collaborating Center der WHO wurde. 1990 ohne Arbeitsmöglichkeit in Deutschland nahm er das Angebot an, leitende Aufgaben der Krebsbekämpfung in der Dritten Welt wahrzunehmen. Gleichzeitig wurde er Direktor bei der Associazione Nazionale Tumori in Italien und lehrte ab 1992 Onkologie an der Universität Bologna. 2004 gründete Tanneberger das Zentrum für Friedensarbeit »Otto Lilienthal« in Anklam und schuf den dortigen Wald für Frieden und gegen Klimawandel. Tanneberger lebt auf Usedom und in Bologna. Im Verlag am Park erschienen bereits seine Bücher »Es wird einen wunderschönen Frühling geben«, »Notlandung« und »Barfuß übers Stoppelfeld«.

 

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Empfehlungen für Sie