Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte
Michael Zander, Thomas Wagner

Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte

160 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 9,95 €

ISBN 978-3-360-02062-8

in den Warenkorb

Was hat die SPD mit Rassismus zu tun? Warum macht die NPD mit Sarrazin Wahlkampf? Welches sind die politischen Schnittmengen zwischen der bürgerlichen »Mitte« und der »Neuen Rechten«? Thomas Wagner und Michael Zander zeigen, wie eine aggressive Rechtfertigung von Herrschaft und sozialer Ungleichheit ebenso salonfähig wie populär gemacht wurde. SPD-Politiker, konservative Journalisten, die Neurechten, der norwegische Terrorist Breivik und die Neonazis – sie alle fordern für sich und ihresgleichen vor allem eines: »Meinungsfreiheit«. Das Buch, mit dem zunächst die Sarrazin-Debatte bilanziert werden sollte, bekommt inzwischen eine gespenstische Aktualität, die so nicht gewünscht war.

 

Michael Zander

Michael Zander, geboren 1972, Psychologiestudium an der FU Berlin, tätig in der empirischen Sozialforschung, Redakteur der Zeitschrift »Forum Kritische Psychologie« und Autor u. a. der jungen Welt.


Thomas Wagner

Dr. Thomas Wagner, geboren 1967, arbeitete als Soziologe an der TU Dresden, publizistisch tätig, u. a. zu Sloterdijk, Demokratietheorie und engagierter Literatur.

* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten