Handwerk, Gewerbe und Gesetz
Wilfried Stern

Handwerk, Gewerbe und Gesetz

im Osten Deutschlands vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik

192 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 14,99 €

ISBN 978-3-945187-41-8

in den Warenkorb
Wilfried Stern war der jüngste Tischlermeister einst im ganzen Lande. Dann wurde er Ingenieur und auch noch Unternehmer, als er die Firma seines Vaters kaufte. Die Geschäfte liefen gut. Bis die Ordnung über ihn kam, die doch angeblich so unternehmerfreundlich ist. Gut, das ist erledigt, Stern hatte nie Illusionen. Und nun ist er im Ruhestand. Noch immer grübelt er jedoch der Frage nach, weshalb es ihm als Tischler und Kapitalisten im Kapitalismus nicht so gut ging wie in jenem Staat, der doch mit Kapitalisten angeblich nichts am Hut hatte? 
Wilfried Stern hat sich mal die Gesetze, Ver- und Anordnungen angeschaut, die zu Kaisers Zeiten, in der Weimarer Republik, in der Nacht des Dritten Reiches, in der sowjetischen Zone, in der DDR und schließlich nach 1990 in der BRD im Osten Deutschlands für Handwerker galten (und gelten). Nur mal aufgelistet und selten gefragt, wofür sie gut waren: Das sah man meist schon im Namen. Und nun dürfen Sie mal raten, wer die meisten und vernünftigsten Regelungen für Leute wie Stern auf den Weg gebracht hat.

Wilfried Stern

Wilfried Stern, Jahrgang 1939, geboren in Neustrelitz, aufgewachsen in Kröpelin. Tischlerlehre in der Werkstatt des Vaters, mit 21 Jahren der jüngste Tischlermeister der DDR, Soldat bei den Grenztruppen von 1963 bis 1965, danach Fernstudium und Abschluss als Diplomingenieur, 1973 Übernahme des väterlichen Betriebes. Als Mitglied der NDPD Abgeordneter des Kreistages von Bad Doberan, von 1981 bis 1990 Volkskammermitglied. Nach der Herstellung der staatlichen Einheit denunziert, anti­semitisch angepöbelt und von westdeutschen Landsleuten über den Tisch gezogen. Nach einem Be­triebsunfall 1999 von Banken in den Ruin getrieben. Wilfried Stern lebt in Kröpelin, ist geschieden, hat vier Kinder und sechs Enkel. Seine Lebenserinnerungen »Stern von Kröpelin« erschienen 2013 im verlag am park. 2015 kam im gleichen Verlag »Handwerk, Gewerbe und Gesetz im Osten Deutschlands vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik«.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten