Duell: Kohlhase trifft auf Luther
Werner Heinitz

Duell: Kohlhase trifft auf Luther

Drama nach Kleist

85 Seiten, 12,5 x 21,0 cm, brosch.
sofort lieferbar
Buch 13,99 €

ISBN 978-3-945187-02-9

in den Warenkorb
Kleists Erzählung vom rebellierenden Brandenburger Landbürger Michael Kohlhase las sich in der DDR aufmunternd. Das war einer, der gegen Willkür und Unrecht nicht nur aufmuckte – er stand auf und zeigte der Welt, wo der Hammer hing. In dieser Haltung endete sein Leben allerdings 1540 auf dem Richtplatz in Berlin. 
In Kenntnis eines selbstermächtigten »Führers« und angesichts weltweit operierender selbsternannter »Gotteskrieger« stimmt die Geschichte nachdenklich. Es rücken nicht nur die aufständischen Bauern, die eine gerechtere Ordnung nach »Gottes Plan und Wille« erzwingen wollen, ins Blickfeld, sondern auch Luther. Der Rebell gegen das »verfaulende Rom« war beteiligt an Kohlhases Rechtsstreit. Kohlhase hatte sich entschieden, seine Sache selbst in die Hand zu nehmen, nachdem ihm gerichtlich zwar Recht gesprochen, aber keine Gerechtigkeit hergestellt worden war. Heinitz’ Text zielt auf ein Duell menschlicher und religiöser Haltungen in einem sozialpolitischen Spannungsfeld. Kohlhases blutiges Ende konnte keine Lösung sein. Und Luthers Haltung?
 
 

Werner Heinitz

Werner Heinitz studierte nach einer kaufmännischen Lehre Philosophie und Germanistik und arbeitete danach als Verlagsredakteur und Universitätslektor. Er war Dramaturg am Berliner Ensemble, am Volkstheater Rostock und am Deutschen Theater in Berlin. Heinitz war 1974 beteiligt an der Gründung des Instituts für Schauspielregie und bildete Regie-Studenten aus. Er leitete das bat Studiotheater, war Chefdramaturg der Volksbühne Berlin und Dozent an der Schauspielschule »Ernst Busch«. Als Dramaturg arbeitete er u. a. zusammen mit den Regisseuren Uta Birnbaum, Manfred Wekwerth, Ruth Berghaus, Gertrud Zillmer, Frido Solter, Heinz-Uwe Haus, Alessandro Quintano. Er schrieb Kritiken und Aufsätze und war beteiligt an der Erarbeitung von Stückfassungen und szenischen Texten. 
Im verlag am park erschien 2014 »O du mein Romeo. Eine Stasi-Liebe-Geschichte« und »Ach, Familie. Turbulenzen mit fünf Söhnen. Eine Komödie«.
* Alle Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten