Mittwoch, 28. Februar 2018

Hans Modrow »Ich will meine Akte«

Lesung und Gespräch

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V.
Harkortstraße 10
04107 Leipzig

sachsen.rosalux.de/

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Der Bundesnachrichtendienst steht in Verdacht, für die Geheimdienste der USA die eigenen Landsleute auszuspionieren. Doch inwieweit geschieht und geschah dies mit Kenntnis der Bundesregierung? Seit 1946 waren mindestens 71 500 Ostdeutsche systematisch vom Westen aus bespitzelt worden. Seit 1958 auch der DDR-Politiker Hans Modrow. Damit war 1990 nicht Schluss. Auch als bundesdeutscher Parlamentarier und Abgeordneter des Europäischen Parlaments wurde er - wie viele andere - systematisch überwacht.

»Ich will meine Akte«

»Ich will meine Akte«

Wie westdeutsche Geheimdienste Ostdeutsche bespitzeln