DDR-Wirtschaftslenker erinnert sich

Hans-Joachim Lauck war ein Mann mit großem Einflussbereich: Als Generaldirektor des Qualitäts- und Edelstahlkombinats und späterer Minister für Schwermaschinen und Anlagenbau dirigierte er das Zusammenspiel von sieben Großbetrieben und elf Kombinaten, in denen bis zu 220 000 Arbeiter und Angestellte über ein Viertel der industriellen Warenproduktion der DDR erwirtschafteten - und schätzte dabei den Kontakt zu seinen Stahlwerkern. Mit seinem Buch »Edel sei der Stahl, stolz der Mensch« gewährt Lauck, als einer der großen ostdeutschen Wirtschaftslenker Einblick in technische und politische Zusammenhänge - und zieht rigoros Bilanz.

Jetzt geht Hans-Joachim Lauck auf Lesereise:

 

Mittwoch, 26. April 2017, 15 Uhr

Museum

An der Schule 4
06420 Rothenburg

Donnerstag, 27. April 2017, 18 Uhr
Bibliothek

Markt 10
15344 Strausberg

Freitag, 28. April 2017, 18 Uhr
Ulrich von Hutten - Buchhandlung

Logenstraße 8
15230 Frankfurt/Oder