Karl-Friedrich Lindenau

Karl-Friedrich Lindenau

Karl-Friedrich Lindenau, Jahrgang 1941, kommt aus einer brandenburgischen Kleinstadt und aus einfachen Verhältnissen: Der Vater ist Schuster. Nach dem Abitur studiert er in Leningrad und beginnt an der Berliner Charité zu arbeiten. Er hospitiert an sowjetischen, chinesischen und Kliniken in Nahost, schaut sich an herzchirurgischen Zentren in den USA und Westeuropa um, bis er in Leipzig das Herzchirurgische Zentrum übernimmt. Das ist eine der modernsten Kliniken ihrer Art in Europa. Prof. Lindenau praktiziert heute in einem Klinikum in Neustadt in Franken. Dort wagte er den Neuanfang. Und einen Blick zurück. Allerdings nicht im Zorn, sondern souverän. Er hat Erfahrungen mit zwei Gesundheits- und zwei Gesellschaftssystemen gemacht und kann vergleichen. Herausgekommen ist eine selbstbewusste wie kritische persönliche Bilanz. Ungebührlich gewiss: denn er schwimmt gegen den Strom. Und ein Bekenntnis zum Neuanfang.

zurück

Im Verlag erschienen