Werner Wüste

Werner Wüste (Autor, Hrsg.)

Jahrgang 1931, geboren und aufgewachsen in Berlin. Nach der Schule 1948 Arbeitsbeginn bei der DEFA als Hilfsbeleuchter, dann Grenzpolizist von 1952 bis 1956. Danach, bis 1961, Regiestudium an der Filmhochschule Potsdam-Babelsberg. Anschließend Regieassistent bei Karl Gass. Dem ersten Film »Schaut auf diese Stadt« (1961/62) folgten weitere mit Gass, schließlich eigene Produktionen bei der DEFA. Seinen letzten Film – nach einer Idee von Grischa Benjamin – drehte er 1991: »Wir waren in Tschernobyl«, ein 90-minütiger Dokumentarfilm über die Menschen in der verstrahlten Region. Seither Rentner. Werner Wüste ist verheiratet und wohnt bei Berlin.

zurück

Im Verlag erschienen