Eberhard Mannschatz

© Verlag

Eberhard Mannschatz

Eberhard Mannschatz, Jahrgang 1927, geboren und aufgewachsen in Dresden, Abitur 1947, Jugendamtsleiter und Besuch der Deutschen Verwaltungsakademie in Forst Zinna. Von 1951 bis 1977 Leiter der Abteilung Jugendhilfe im Ministerium für Volksbildung der DDR, unterbrochen von einem Praktikumseinsatz im Jugendwerkhof Römhild Mitte der 50er Jahre sowie einer wissenschaftlichen Aspirantur. Promotion 1957 in Rostock, Habilitation 1968, Honorarprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin 1968. Dort von 1977 bis 1991 Inhaber des Lehrstuhls für Sozialpädagogik.

Prof. Dr. Eberhard Mannschatz war bis zum Ende der DDR anderthalb Jahrzehnte Vizepräsident der Fédération Internationale des Communautés Educatives (FICE) unter dem Dach der UNESCO. Die FICE ist ein weltweites Netzwerk für Menschen und Organisationen, die im Bereich der alternativen Kinder- und Jugendbetreuung arbeiten.
zurück

Im Verlag erschienen