Hans-Joachim Lauck

© Foto: privat

Hans-Joachim Lauck

Hans-Joachim Lauck, geboren 1937 in Freyburg/Unstrut, ist Betriebsschlosser, Diplom Ingenieur und Dr.-Ing. für Metallformung. Er war Produktionsleiter im VEB Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf, ab 1970 Betriebsdirektor des Stahl- und Walzwerkes Brandenburg und ab 1979 Generaldirektor des Qualitäts- und Edelstahlkombinats (QEK). 1986 bis 1989 wirkte er als Minister für Schwermaschinen- und Anlagenbau, 1990 für Maschinenbau unter Hans Modrow. Lauck lebt heute wieder in Freyburg.
zurück

Im Verlag erschienen